Select Page

Monat: August 2014

Cagliari – die maritime Metropole

Cagliari ist ganz anders als „mein“ Sardinien der Hirten und der unberührten Natur. Trotzdem fasziniert das Flair, das ich wie hier in nur wenigen Hafenstädten angetroffen habe. Neapel, Athen, Palermo und Marseille sind ähnlich, weil auch sie morgenländischen Charme verströmen. Aber alles der Reihe nach. Cagliari ist die größte Stadt Sardiniens, Hauptstadt der Autonomen Region Sardinien, sowie Hauptstadt der Provinz Cagliari. Die Stadt selbst hatte 2012 nur 149.575 Einwohner. Zählt man die Nachbargemeinden hinzu, kommt der Großraum jedoch schon auf 470.000 Einwohner, und das ist fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung Sardiniens! Die Hafenstadt verfügt über eine Universität und ist Sitz...

Weiterlesen

Absurdes Theater um Cagliaris Stadion

Weil die Sahara nur 180 Kilometer entfernt ist, vermeide ich es, während der Sommermonate Südsardinien einen Besuch abzustatten. Ansonsten aber ist Cagliari für mich eine Pflichtveranstaltung; denn Sardiniens Hauptstadt ist ganz anders als „mein“ Sardinien der Hirten in ihren urwüchsigen Landschaften und dem unvergleichlich schönen Meer. An den Anfang dieses Berichtes über Cagliari aber stelle ich ein gerade beendetes Drama. Es handelt vom Fußballstadion Sant´ Elia, das zur Fußball-WM 1990 für die Spiele der Vorrunde F flott gemacht worden war. Wo öffentliche Bauaufträge verwirklicht werden – wir erleben das ja gerade am Flughafen Berlin – ist Pfusch an der...

Weiterlesen

Porto Cervo – Luxus trifft Ursprüngliches

Wenn ich im Sommer in Sardinien bin, ist ein Abstecher nach Porto Cervo so etwas wie eine Pflichtübung. Dabei habe ich immer widersprüchliche Gefühle: Einerseits gefällt es mir, dass diese Kathedrale der Reichsten der Reichen ganz anders rüberkommt als man erwartet. Keine vielstöckigen Luxusherbergen, keine pompösen Repräsentanzen. Nichts Auffälliges beherrscht die Szene. Der Reichtum bleibt buchstäblich außen vor. Im Ort ist alles anheimelnd, charmant und schön. Man fühlt sich wohl, wenn man durch die engen Gassen bummelt, die Auslagen der Geschäfte bewundert und sich auf einer der zahlreichen Piazzen zu einem Campari niederlässt. Im Kontrast dazu steht der Hafen....

Weiterlesen

Was man als Restaurantbesucher auf Sardinien wissen sollte

Sarden und Italiener zeichnet Geduld, Großzügigkeit und Toleranz gegenüber Touristen aus. Von daher können Urlauber beim Essen kaum etwas „falsch“ machen. Trotzdem hilft es, das eine oder andere im Vorfeld zu wissen. Tipp Nr. 1 Vielleicht haben Sie bestimmte Essensvorlieben. Die können Sie äußern, ohne „schief“ beäugt zu werden! Wenn Sie also Veganer sind, die Pasta nicht al dente mögen, das Fleisch lieber durchgebraten hätten oder das Gemüse bitte mit ganz viel Peperoncino wünschen, so dürfen Sie all das dem Kellner mitteilen. Dafür hat jede Küche Verständnis. Auch auf Rücksichtnahme bei Allergien dürfen Sie zählen. Mittlerweile sind fast alle...

Weiterlesen