Select Page

Monat: August 2015

Fortsetzung: Auf Sardinien Landlord werden

Im ersten Kapitel zu diesem Thema hatte ich ausgeführt, dass Ferienhäuser auf Sardinien vergleichsweise günstig sind. Man kann auch heute wieder echte Schnäppchen ergattern, wenn … ja wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre. Man macht zugegebenermaßen nicht immer alles richtig, und wenn man am Ende Bilanz zieht, dann ergibt sich das eine oder andere Fragezeichen … Da hatte ich nun für 30.000 DM ein Hirtenhaus von 160qm in Strandnähe erworben, hatte mit dem Kauf eigentlich alles richtig gemacht und stand nun vor den Scherben meiner Investitionspolitik: Ein von unfähigen Handwerkern renoviertes Haus, das komplett renoviert werden musste. „Aus Schaden...

Weiterlesen

Sardiniens berühmtestes Ferienhaus

Die Villa Certosa steht zum Verkauf. Sie übertrifft an Pracht und „Lebensfreude“ so ziemlich alles, was sich Otto Normalverbraucher in kühnsten Träumen ausmalt. Sie gehört dem Multimilliardär Silvio Berlusconi und hat durch illustre Gäste wie Wladimir Putin und die berüchtigten Bunga-Bunga-Parties zweifelhafte Berühmtheit erlangt. Jetzt hat Silvio das Handtuch geworfen und das Anwesen zum Verkauf gestellt. Kann oder will der alternde Gockel nicht mehr? 500 Millionen Euro soll die Villa Certosa kosten. Dafür bekommt der neue Besitzer ein Anwesen mit 26 Zimmern, 3 Gebäuden, 4500 Quadratmetern Wohnfläche, 7 Schwimmbädern und 40 Hektar Land. „So groß wie der Vatikan (44 Hektar) als kleinster Staat der Welt“, spotten die italienischen Medien mit klammheimlicher Hochachtung. Es soll auf dem Anwesen 400 Arten von Kakteen, künstliche Wasserfälle, jahrhundertealte Olivenbäume, ein Gewächshaus mit Orchideen und Palmen, ein Amphitheater, einen See und sogar einen künstlichen Vulkan geben. Hinzu kommen 80 Hektar Land in Ort Porto Rotondo und eine Grotte, die an Verstecke in Aktion-Filmen erinnert. Wladimir Putin ist nicht der einzige prominente Gast, der hier gefeiert hat. Tony Blair ist als Besucher genau so verbürgt wie manch anderer Ehemann, über den der Anstand uns zu schweigen zwingt. Es soll auch ein deutscher Bundeskanzler dabei gewesen sein … Berlusconi hat das Interesse an seinem einstigen „Liebesnest“ verloren und bezeichnet die Villa als „entweiht“, weil ein Paparazzo mehr als 5000 Fotos von seinen einflussreichen männlichen Gästen gemacht...

Weiterlesen