Select Page

Monat: März 2016

Osterlämmer, Ostereier und die Tradition

Wie schon in einem vorherigen Blog erwähnt, ist Ostern auf Sardinien die Verschmelzung christlicher Riten mit heidnischen Traditionen. Die liturgischen Feierlichkeiten beginnen am Palmsonntag und steigern sich düster bis zum Karfreitag, um in der Osternacht mit der Auferstehung des Gekreuzigten in Freude förmlich zu explodieren. Wer das einmal miterlebt hat, wird es nie vergessen. Ostersonntag ist alles in Familie und Montag dann alles vorbei. Natürlich gibt es zu Ostern auch Osterhasen, -eier und -lämmer. Und ganz besonders schöne Natur im Frühlingserwachen.       Die vielen Schafe und Lämmer sind nicht nur zu Ostern eine wahre Freude. Mal abgesehen...

Weiterlesen

Emporio Armani Shooting auf Sardinien

Was hätte es für einen schöneren Ort geben können als Sardinien, um die neue EA7 Sport Kollektion von Armani vorzustellen? Schöne Sport- und Badekleidung, präsentiert von schönen Menschen im noch schöneren Sardinien müsste folgerichtig superschöne Fotos ergeben. Das dachten sich die Macher des Shootings und können mit dem Ergebnis hochzufrieden sein. Mit dabei die Models Penny Lane und Pietro Bosell, der als Kind von Armani persönlich entdeckt wurde. Pietro entspricht so gar nicht den gängigen Vorstellungen von „Model“, denn er sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sportlich und mega intelligent. Er hat ein Studium in London absolviert und schon mit 26 Jahren den Doktortitel als Ingenieur erlangt. Dass er außerdem noch gut anzusehen ist und Schönheit in Geld zu verwandeln weiß: Nichts dagegen einzuwenden,  Chapeau! Die schönen Fotos der beiden könnt ihr euch hier anschauen. Sardinien ist erste Adresse nicht nur für Strandurlauber, sondern auch für die Creme della Creme der Modeschöpfer. Ich erinnere mich noch gut daran, als Götz George zum Fotoshooting am Strand von Budoni posiert hatte. Anschließend habe ich mich gleich mit den präsentierten Jeans eingedeckt. Das ist wohl 15 oder mehr Jahre her, aber Sardinien hat seitdem nichts an Attraktivität eingebüßt. Mit einem sardischen “Adiosu” verabschiedet sich für heute Joachim Waßmann    ...

Weiterlesen

Die spinnen, die Sarden…

…würden Asterix und Obelix konsterniert konstatieren. In Sardinien werden nämlich zwei Osterfeste begangen, ein großes (pasca manna) und ein kleines (paschixèdda). Für Gallier unverständlich. So etwas Irres können sich nur Hinterhof-Römer ausdenken. Ich als Schrumpfgermane hingegen sehe das anders. Tatsächlich gibt es ja auch bei uns in Deutschland an Ostern zwei Feiertage, nämlich Ostersonn und -montag. In Sardinien sind das „pasqua“ und pasquetta“. Ostern wird auch in Sardinien an zwei Tagen begangen, wobei der Montag halt zur sprachlichen Unterscheidung mit der Endsilbe „…quetta“ (=niedlich, klein) belegt wird. Für mich gibt es jedenfalls keinen Grund, die Sarden „Spinner“ zu nennen....

Weiterlesen