Inside Sardinien

Und wieder ein neuer Film über den 80 jährigen Ex Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und sein Leben, seine Macht, seine Politik. Diesmal von niemand Geringerem als Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino. Deshalb ist es ihm wohl auch gelungen am Ort des Geschehens drehen zu dürfen. Berlusconi stellt dem Regisseur seine Villa auf Sardinien zur Verfügung.

Macht und Politik sind Themen mit denen sich der Regisseur aus Neapel sehr gern beschäftigt und es ist nicht sein erstes Werk mit dieser Thematik. Bekannt wurde er mit seinem Film „Il Divo“, über den mehrfachen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti und dessen mutmaßliche Mafia-Verbindungen.

Der Film über Berlusconi wird den Titel „Loro“ zu deutsch „Ihre“ tragen und sich mit ihm, seinen Mitarbeitern und Frauen beschäftigen. Befürchten tut der ehemalige Ministerpräsident nichts, da es nicht der erste Film über ihn ist. Seine Rolle übernimmt der neapolitanische Schauspieler Tony Servillo, der bereits in vorherigen Sorrentino Filmen wie „Il Divo“ und „La Grande Bellezza“ mitspielte.

Um möglichst eine realistische Darstellung des Machtmenschen und seinem Wirken zu bekommen, traf der Regisseur nicht nur Berlusconi sondern auch seine Ex Frau und ehemalige Schauspielerin Veronica Lario. Die beiden sind seit 2009 getrennt und streiten sich vor Gericht bitterlich um Unterhaltszahlungen.

Der Film wird uns sicher mehr Einblicke in das Mysterium Berlusconi geben. Wir sind schon sehr gespannt auf das Werk von Paolo Sorrentino, der auch durch seinen englischsprachigen Film – „This Must Be the Place“ – mit Sean Penn in der Hauptrolle und für seine TV-Serie „Der junge Papst“ international bekannt ist.

Dann viel Spaß beim Dreh auf der schönen Insel Sardinien Herr Sorrentino.

Mit einem sardischen “Adiosu” verabschiedet sich für heute

Joachim Waßmann

Mehr zum Thema hier.

 

 

 

 

Ein Kommentar zu “Berlusconi Film in seiner Villa auf Sardinien
  1. Giorgio am sagte:

    …ohne Worte! Der Wohltäter schlechthin, unser zio Silvio… Braucht kein Mesch… Live-Cams bei seinen Partys wären realitischer… Und an örtliche Rechtsvorgaben halten bei
    Umbaumaßnahmen wäre auch angebracht… Ein Mann mit weitreichenden Beziehungen… ‚ta dannu… Grüssle

Frage oder Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *