Select Page

Autor: Joachim Wassmann

Sardinien – 40.000 Tattoo Kreuze für den Tierschutz

Auf Sardinien ließ sich Alfredo Meschi in zwei Monaten 40.000 Kreuze auf seinem gesamten Körper stechen. Ein Kreuz für jedes getötete Tier. Denn so viele Tiere sterben laut Statistiken weltweit sekündlich. Für unseren Fleischkonsum. In seinen Augen zu viele sterbende Tiere, damit wir sie essen können. Eine klare Botschaft des Sarden, der damit weltweit auf das Tierleid und den Wahnsinn in Schlachthöfen aufmerksam machen will. Der Künstler tingelt mit seinem tätowierten Körper zu Veranstaltungen, Messen, Fototerminen und will den Menschen die Augen dafür öffnen. Viel Erfolg dabei! Vor allem wenn man diese Tierfotos von Sardinien sieht, kann man sich...

Weiterlesen

Weihnachtszeit – Plätzchenzeit

Apfel, Nuss und Mandelkern haben nicht nur Kinder gern. Süßes aus Sardinien schmeckt einfach allen und das besonders zur Weihnachtszeit. Die Sarden lieben es in dieser Jahreszeit gemeinsam zu backen. Sie lieben Süßigkeiten und kleine Kuchen aus Mandeln, Nüssen, Honig, Orangen oder Zitronen. Sehr beliebt zum Café ist das Mandelgebäck Ameretti. Davon gibt es auch einige andere Varianten. Eine davon sind die sardischen Mandelplätzchen. Die süßen Kekse haben wie Amaretti eine weiche Konsistenz. Hübsch verpackt sind sie zu Weihnachten ein willkommenes Geschenk. Aber auch zum Adventscafe lassen sie sich wunderbar genießen. Falls Sie Lust bekommen haben, ein paar dieser Mandelkekse zu Weihnachten...

Weiterlesen

Weinlese auf Sardinien

Auf Sardinien gibt es kleine private Winzer wie hier auf den Fotos. Dieses private Weingut befindet sich in Mamoiada. Da es keine eigene Kelterei besitzt, erfolgt die Verarbeitung in Budoni in einer Hinterhof-Cantina. Geerntet wird hier die Sorte Cannonau. Ein sehr guter und beliebter Wein. Diesmal sind es ca 100 Liter des edlen Tropfens geworden. Wir sagen Prost und Wohl bekomms!

Weiterlesen