Select Page

Kategorie: Allgemein

Das Geheimnis des Cannonau

Herbst ist Weinlesezeit, und in diesen Tagen wird auf Sardinien wieder ein Wein geerntet, den man als die Essenz der Insel bezeichnen könnte: der Cannonau. Dieser urige, kräftige Tropfen ist wie geschaffen dafür, ihn gemeinsam mit den rustikalen Spezialitäten zu genießen, für die Sardinien berühmt ist: würziger Pecorino, luftgetrocknete Wildschweinsalami, Ziegenschinken, Oliven…

Weiterlesen

Torrone – die süße Sünde der Sarden

Auch wenn es vor wenigen Wochen noch undenkbar schien: Der Rekordsommer 2018 geht seinem Ende zu. Doch die kühlere Jahreszeit, die uns nun bevorsteht, hat durchaus auch ihre guten Seiten. Manch eine/r dürfte es beispielsweise begrüßen, dass man seine Röllchen und Pölsterchen jetzt wieder unter gnädigen Textillagen verstecken kann. Da fallen kleine Sünden dann zwar nach wie vor ins Gewicht, aber wenigstens nicht mehr so sehr ins Auge.

Weiterlesen

Die Faradda di li Candareri – Lebendige Tradition in Sassari

Hochsommer in Sardinien – da wollen die meisten Besucher der Insel nichts anderes tun, als an einem der unzähligen karibikähnlichen Strände zu entspannen und im türkisblauen Meer zu baden. Und wer wollte es ihnen verdenken? Auch auf dem Höhepunkt der Badesaison lohnt es sich jedoch, einmal den Blick vom Meer loszureißen und ihn in andere Gefilde zu richten, zum Beispiel nach Sassari, wo jedes Jahr am 14. August, dem Vortag von Mariae Himmelfahrt, ein uraltes religiöses Fest gefeiert wird – die Faradda di li candareri, frei übersetzt “Prozession der Kerzen”.

Weiterlesen

Alghero – Sardiniens „Kleines Barcelona“

Der Tourismus hat es nicht gut gemeint mit Barcelona. Dank Billigfliegern, Kreuzfahrttouristen und einer gewissen Wohnraumplattform platzt die Stadt aus allen Nähten. Aber es gibt noch ein anderes, geheimes Barcelona fernab des Massentourismus. Um dieses von seinen Bewohnern liebevoll “Barceloneta” (Klein Barcelona) genannte Juwel zu entdecken, muss man nicht einmal nach Katalonien reisen, denn es befindet sich an der Westküste Sardiniens.

Weiterlesen

Nuraghen – Geheimnisvolle Zeugen der Vergangenheit

Sardinien ist einzigartig – regelmäßige Leser dieses Blogs und all jene, welche die Insel aus eigener Anschauung kennen, wissen das. Deshalb wird es nicht verwundern, dass die Sarden der Frühgeschichte Bauwerke schufen, die es in dieser Form nirgendwo sonst auf der Welt gibt: Die Nuraghen, rätselhafte, gigantische Turmbauten, die das Gesicht der Insel bis heute prägen.

Weiterlesen

Frühling ist Orchideenzeit – auf Sardinien!

Wer im April und Mai auf Sardinien wandert oder spazieren geht, kann mit etwas Glück ein seltsames Schauspiel beobachten: Erwachsene Menschen liegen bäuchlings am Boden oder kauern seltsam verrenkt im Gelände und machen Fotos. Was ist der Grund für dieses merkwürdige Verhalten? Die Antwort mag manch einen überraschen: Sie sind auf der Jagd nach den berühmten sardischen Orchideen.

Weiterlesen

Sardischer Sand – ein harmloses Souvenir?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen an einem von Sardiniens herrlichen Stränden. Der Sand ist weiß und weich wie Puderzucker, vor Ihnen glitzert das türkisblaue Meer in der strahlenden Sonne und der graue Alltag mit seinen Sorgen und Verpflichtungen ist ganz weit weg. Wäre es nicht wunderbar, wenn man diesen perfekten Moment für immer festhalten könnte?

Weiterlesen
Loading